LANDESMUSEUM EMDEN

Die Ausstellung „Land der Entdeckungen. Die Archäologie des friesischen Küstenraums“ ist Teil des Themenjahres „Land der Entdeckungen 2013“ des Kulturnetzwerks Ostfriesland. Hier gilt es, bei zahlreichen Gelegenheiten die facettenreiche Region neu oder wieder zu entdecken, ihre interessante Geschichte kennen zu lernen und Kultur und Landschaft zu erleben.

Im Marsch-, Geest- und Moorboden zwischen Jadebusen und Zuiderzee verbergen sich Geheimnisse und Spuren einer vielschichtigen Vergangenheit. Die Sonderausstellung „Land der Entdeckungen. Die Archäologie des friesischen Küstenraums“ lüftet einige dieser Geheimnisse und lädt zu einer grenzübergreifenden archäologischen Expedition in die Geschichte der Region ein.
Etliche Funde wie beispielsweise die Goldscheibe von Moordorf oder die Moorleiche „Mann von Bernuthsfeld“ liefern für das Verständnis der Geschichte Nordwesteuropas bedeutende Erkenntnisse. Die Ausstellung präsentiert in sieben Themenbereichen die Höhepunkte der archäologischen Forschungsarbeit im friesischen Küstenraum.

Gleich zu Beginn der Ausstellung hat der Besucher Gelegenheit, sich am Medientisch einen Überblick über die verschiedenen Epochen, beginnend beim Paläolithikum und endend in der Neuzeit, zu verschaffen. Der Rückprojektionstisch zeigt eine räumliche Ansicht der Emsmündung und der Küstenregion, in der die meisten Funde in dieser Gegend gemacht wurden. In ca. neun Minuten erhält der Besucher vertiefende Informationen zur Population und Vegetation der einzelnen Epochen, aber auch zu den bedeutendsten Hauptfunden der Region.

Projektkategorie
Leistungen
Medienkonzeption
Medienproduktion
Medientechnische Planung
Redaktion
Animation
Programmierung
Fertigstellung

AUFTRAGGEBER

Ostfriesisches Landesmuseum Emden | Dr. Carsten Jöhnk | Brückenstraße 1 | 26725 Emden  

AUSSTELLUNGSGESTALTUNG

Space4 GmbH | Tübunger Str. 6 | 70178 Stuttgart

AUSSTELLUNGSFLÄCHE

0.0qm

AUSSTELLUNGSORT

Ostfriesisches Landesmuseum Emden | Brückenstraße 1 | 26725 Emden